Über uns

Am 26. Mai 1998 wurde in Nürnberg, mit Hilfe von Ärzten des Klinikum Nürnberg, die erste Selbsthilfegruppe in Deutschland für Patienten mit Zystennieren und deren Familienangehörige gegründet.

Der Aufbau und die Gründung dieser Selbsthilfegruppe sind größtenteils dem persönlichen Einsatz von Herrn Dieter Ehrenberger zu verdanken. Er betrachtete die Selbsthilfegruppe immer als seine zweite Familie und leitete diese mit Hingabe als 1. Vorsitzender bis Januar 2009. Dann gab er die Leitung aus gesundheitlichen Gründen ab, infolge welcher er bereits 3 Monaten später verstarb. Er ist jedoch nicht an der Grunderkrankung Zystennieren verstorben.

Unterstützt wurde die Gruppe bei der Gründung von Herrn Prof. Dr. i.R. Bernd Schulze, Medizinische Klinik 4 des Klinikums Nürnberg, Medizinische Klinik 4, Friedrich-Alexander Universität Erlangen- Nürnberg und dem Institut für präventive Medizin (IPM) in Erlangen und Nürnberg.

 

Ziele der Selbsthilfegruppe

  • Med. Aufklärung mit Hilfe von Ärzten

  • Informationen für Betroffene und deren Angehörige durch Vorträge

  • im medizinischen, sozialen oder auch im Freizeitbereich

  • Gespräche mit Betroffenen und deren Familienangehörigen

  • Persönlicher Erfahrungsaustausch

  • Hilfestellung bei auftretenden Problemen

  • Fachvorträge zu Krankheitstangierenden Themen

  • Gemeinsame Freizeitaktivitäten

  • Kontakt zu anderen Selbsthilfegruppen

  • Teilnahme an öffentlichen Veranstaltungen, z.B. Gesundheitsmärkten

Unsere Satzung finden sie hier als PDF-Datei (55 KB).